Unser Angebot in der Spielgruppe

Hier finden Sie alles rund um unser Angebot und was Sie in unserer Spielgruppe erwartet.

Naturmorgen

Einmal im Monat sind wir nicht in unserem Spielgruppenraum anzutreffen, sondern verbringen den Morgen draussen in der Natur. Ein Erlebnis welches wir nicht mehr missen möchten.
Gemeinsam laufen wir zum Spielplatz «Wassermattli» beim Ökihof oder am See, wobei wir gleichzeitig mit den ersten Verhaltensregeln im Strassenverkehr vertraut gemacht werden.

Am Naturmorgen sind jeweils zwei Leiterinnen aus dem Team anwesend.

Sprachförderung

Mit Sprachförderung wird die Gesamtheit der Methoden bezeichnet, Kinder im Vorschulalter auf den sprachlichen Entwicklungsstand Gleichaltriger zu bringen.

Spielerisch und ganz automatisch wird die Sprache bei Tischspielen, bei Rollenspielen in den unterschiedlichen Spielecken, bei Werkarbeiten, Sing- und Bewegungsspielen, gefördert. Die Kinder sollen die Sprache erleben, hören, sehen, fühlen und schmecken dürfen – mit allen Sinnen erfahren.
Die sprachliche Ausdrucksfähigkeit des Kindes fördert die emotionalen und sozialen Kompetenzen des Kindes.

Die schweizerdeutsche Sprache darf nicht als blosses „Üben“ vermittelt werden. Kinder erlernen die Sprache in Zusammenhängen, die für sie Sinn machen. Über das freie oder geführte Spiel, die Bewegung und in der handelnden Auseinandersetzung.

Die Spielgruppenleiterin wird Sprechanlässe schaffen und die Angebote sprach anregend gestalten.

Die Motivation und Sprechfreude der Kinder sollen herausgefordert und erhalten werden.

Die Gruppe Raupe richtet sich an die Fremdsprachigen Kinder. In dieser Gruppe sind zwei Leiterinnen anwesend, welche sich in der Sprachförderung in verschiedenen Modulen weitergebildet haben.

Besuch der Bibliothek

Kinder, die mit Büchern aufwachsen, entdecken schon früh, wie viel Spass darin steckt. Sie werden ein Leben lang Freude am Lesen und Lernen haben.
Das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern unterstützt das Kind beim Spracherwerb. Vorlesen vermittelt Geborgenheit und fördert die Gesprächskultur innerhalb der Familie. Studien zeigen, dass Kinder, die in einem kommunikativen Umfeld aufwachsen, in der Schule besser mitkommen. Ausserdem fördert Vorlesen die Konzentration und das Gedächtnis.
Das Kind lernt, abstrakt zu denken, Zusammenhänge zu finden
und sich in die Figuren der Geschichte einzufühlen.
Ausserdem entdeckt es Welten, die in seiner Realität nicht existieren.

Tipps zum Vorlesen:

  • Bieten Sie Ihrem Kind möglichst früh altersgerechte Bücher an.
  • Schauen Sie mit ihm ab dem sechsten Lebensmonat regelmässig Bilderbücher an.
  • Ihr Kind soll die Geschichte auswählen, die es hören möchte, auch wenn es immer wieder die Gleiche ist.
  • Lesen Sie langsam und deutlich vor. Spielen Sie mit Ihrer Stimme.
  • Gehen Sie auf Fragen Ihres Kindes ein und nehmen Sie sich Zeit für das Gespräch.
  • Stellen Sie ihm offene Fragen.
  • Es spielt keine Rolle, ob Sie auf Schweizer- oder auf Hochdeutsch vorlesen. Wählen Sie die Sprache, die Ihnen besser liegt und dem Kind gefällt. Die Angst, dass das Kleinkind Hochdeutsch nicht versteht, ist in der Regel unbegründet.
  • Besuchen Sie mit Ihrem Kind schon früh eine Bibliothek und lassen Sie eine Ausleihkarte auf seinen Namen ausstellen. Wenn es «seine» Bücher selber auswählen darf, wird es mächtig stolz sein.

Purzelbaum Spielgruppe

Seit September 2017 sind wir eine anerkannte Purzelbaumspielgruppe.

Die Kinder bewegen sich in der Spielgruppe häufig und vielseitig und lernen ihren Körper dadurch besser kennen. Balancieren, klettern oder Purzelbäume schlagen fallen Ihnen leichter und die Bewegung macht allen grossen Spass.

In der Spielgruppe erleben die Kinder gezielte Bewegungsmöglichkeiten. Es werden freie Bewegungsangebote, aber auch geführte Bewegungssequenzen angeboten.

Nebst der Bewegung ist auch eine ausgewogene Zwischenmahlzeit (Znüni / Zvieri) ein Bestandteil des Projekts Purzelbaum. Wir schaffen in der Spielgruppe eine gemütliche Atmosphäre und essen gemeinsam die mitgebrachte  zahnfreundliche Zwischenmahlzeit.

Zahnfreundliche Spielgruppe

Die Spielgruppe Oberägeri ist mit dem Markenzeichen «Zahnfreundlich» ausgezeichnet und verpflichtet sich damit, die Zwischenmahlzeiten (Znüni / Zvieri) in der Spielgruppe zahnfreundlich zu gestalten.

Unterstützt wird das Projekt «Kariesprophylaxe in Spielgruppen» vom Schweizerischen Spielgruppen-LeiterInnen-Verband SSLV und der Aktion «Zahnfreundlich».